Projekte der anderen Art – das café initial in Karlsruhe

Wer mir auf Twitter folgt, bekommt seit einiger Zeit alle paar Tage Fotos verlinkt.

Mittagessen vom café initial. Und das sieht z.B. so aus:
Minestrone und klare Brühe mit Backerbseneinlage

Links eine Minestrone, rechts als Vorspeise eine klare Brühe mit Backerbsen als Einlage.

Vorspeise gibt es immer. Wenn es keine Suppe ist, dann einen wunderbar lecker angemachten Salat:
fein geschnippselter, gemischter Salat als Vorspeise

Werbung für einen Mittagstisch?

Das café initial ist anders. Es ist ein Projekt, das Langzeitarbeitslosen und Suchtkranken die Möglichkeit einer sinnvollen Arbeit bietet,  nicht bloß einer Tätigkeit. Der Verein Initial e.V. unterstützt seit 25 Jahren unter anderem dabei, (zurück) auf den Arbeitsmarkt zu finden. Aus der Überlegung heraus, mit welcher Art von Arbeit Menschen, die schon eine ganze Weile aus dem Arbeitsprozess herausgeflogen sind, wieder eine Struktur für den Tag angeboten und vielleicht auch eine Rückkehr in eine normal bezahlte Arbeit ermöglicht werden kann, entstand die Idee der Gemüsegärtnerei.

Die Gärtnerei liegt in Karlsruhe-Wolfartsweier, brach liegende Bioanbauflächen wurden wieder auferlebt. Dort arbeiten zusammen mit ausgebildeten Fachkräften in zwei Schichten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projektes. Da es nicht bloß um Arbeit geht, erhalten sie auch sozialpädagogische Unterstützung durch Initial, Training und Unterricht, u.a. in EDV.

Über diesen EDV-Unterricht habe ich einige MitarbeiterInnen des Gartens kennengelernt. Viele haben überhaupt keine Erfahrung mit dem Computer, geschweige denn die finanzielle Möglichkeit, selbst einen zu besitzen (Erwartungen der Arbeitsagentur beinhalten, dass sie für den Arbeitsmarkt erforderliche Kenntnisse erwerben und anwenden können. Andererseits haben die TeilnehmerInnen rechtlich keinen Anspruch, dass ihnen privat ein PC gestellt wird. Einer der vielen Widersprüche, die einem in der Arbeit mit Arbeitslosen begegnen).

Während bei der ersten Begegnung mit dem einen oder anderen ich noch dachte “hupps – ob ich dem nachts alleine begegnen wollte, sei dahingestellt”, wächst man sich Woche für Woche ans Herz. So abgedroschen es ist, aber unter diesen ganz ruppigen Kerlen, die zu Beginn mit verschränkten Armen da sitzen und “ich versteh das eh nicht” vor sich hinbrummeln, steckt schlichtweg versteckte Angst und Hilflosigkeit und mit der Zeit bricht die Mauer auf.

Dass Gartenarbeit eine besondere Wirkung hat, findet sich in einer schönen Aussage einer Teilnehmerin. In einem kleinen Film, den Initial gedreht hat, sagt sie:

Ich wollte nie in dieses Projekt, aber es ist einmalig.
Ich hab so viele Sachen gelernt, und heut bin ich eine richtig, richtige Gärtnerin

Das angebaute Gemüse wird an soziale Einrichtungen und Initiativen in Karlsruhe verschenkt. Auch dies ein Ziel des durch EU-Mittel geförderten Projektes: viele Menschen an gesunder Ernährung teilhaben zu lassen, die es sich sonst nicht leisten können.

Das Restaurant nun, das seit Ende Oktober diesen Jahres unter dem Namen “café initial” eröffnet wurde, verarbeitet das angebaute Gemüse und die Kräuter, um einen gesunden Mittagstisch anzubieten. Zugekaufte Lebensmittel sind teils in Bioqualität, teils herkömmlich. Wer den Karlsruher Pass besitzt, also wenig Einkommen hat, bezahlt nur die Hälfte des regulären Preises.

In der café initial – Küche steht ein ausgebildeter Koch, unterstützt wiederum von TeilnehmerInnen  des Projektes. Deren unterschiedliche nationale Herkunft macht sich auf der Speisekarte bemerkbar, wenn Spezialitäten ihres Landes angeboten werden.

Hauptgerichte (z.B. Gnocchi oder Gemüsecurry):
Gnocchis und Gemüsecurry

Nachtisch (z.B. Mousse au chocolat oder Panna Cotta mit Himbeersoße):
Nachtische: Mousse au chocolat und Panna Cotta mit Himbeersoße

Das café von außen:
Schaufenster des café initial, Speisetafel mit den Tagesgerichten

~~~~~~~~~~~~

Adresse des café initial:

Ettlinger Straße 29
76137 Karlsruhe
0721 145 718 20

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
von 11.45 Uhr bis 13.45 Uhr
(wenn Sie mit mehreren Personen kommen, lohnt sich eine Tischreservierung)

~~~~~~~~~~~~

Links:

die Website des Projektes (bitte nicht wundern, wenn Unterseiten auf richtige-richtung.de umleiten):
gfa-karlsruhe.de
Auf der Unterseite “Restaurant” findet sich der wöchentlich wechselnde Speiseplan als PDF-Datei

Wenn Sie den Speiseplan per E-Mail zugeschickt bekommen möchten:
info@initial-karlsruhe.de mit dem Betreff “Speisekartenmailabo”

Die Website des Vereins Initial e.V.:
initial-karlsruhe.de

Der Film über das Projekt, aus dem obiges Zitat stammt:
http://www.youtube.com/watch?v=MWgzcQzg1Os

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich kann nur bestätigen – man isst dort wunderbar. Und das auch noch dazu für einen guten Zweck!

  2. Pingback: Aus dem Raster gefallen | Susanne Butz

Hinterlasse eine Antwort


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.